Fachkongress "StadtGrün naturnah" 2018

Im Rahmen des Fachkongresses wurden Erfolgsfaktoren und Instrumente vorgestellt und diskutiert, wie sich städtische Grünflächen so aufwerten lassen, dass ein attraktiver Lebensraum für Mensch und Natur entsteht. Auch die Entwicklung von effektiven Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit für ein naturnahes Grünflächenmanagement war dabei Thema sein. Workshops am Nachmittag botenten nicht nur Raum für Diskussion, sondern geben auch die Möglichkeit, Einblick in die bisherige Arbeit der ausgezeichneten und weiterer Kommunen zu erhalten.

 

Die Vorträge zum Fachkongress:

Naturnahes Stadtgrün – „Bedeutung für Mensch und Natur“ (Florian Mayer, Bundesamt für Naturschutz)
 
Das Label „StadtGrün naturnah“ (Tobias Herbst, Kommunen für biologische Vielfalt e.V.)
 

Impuslvorträge aus den Workshops

„Kirchhain blüht auf“ (Meike Bonsa, Stadt Kirchhain)
 
Das Konzept für Blumen- und Stadtwiesen der Stadt Frankfurt am Main (Franz-Josef Lüttig & Simone Jacob, Stadt Frankfurt am Main)
 
Naturnahe Heckenpflege (Dorothea Gutjahr, Stadt Neu-Anspach)
 
Höhlenbäume im urbanen Raum (Volker Rothenburger, Stadt Frankfurt am Main)
 
Grünes Klassenzimmer Wernigerode (Katrin Anders, Stadt Wernigerode)
 
LeipzigGrün (Torsten Wilke, Stadt Leipzig)
folgt in Kürze
 
Das Grünraumkonzept der Stadt Weingarten (Jens Herbst, Stadt Weingarten)
 
Naturnahes Grün in Konzepten, Programmen und weiteren Planungsinstrumenten (Dr. Heino Kamieth, Landeshauptstadt Hannover)
 
 

Ergebnisdokumentation der Workshops

Zur Ergebnisdokumentation